Neue Trailer jedes Wochenende

Trailershow

Letzte Woche war eindeutig mehr los, aber auch diese Woche gibt es nicht wirklich weniger im Angebot. Schaut selbst:

Fantastic 4

Immer noch dieser düstere Dark-Knight-Look und still feels good at it.

The Voices

Lustig makabere Komödie mit Ryan Reynolds, der Stimmen (seine Katze und ein toter Kopf seiner Freundin) hört und für diese tötet.
Hier ist auch der vorherige Trailer mit mehr Story.

Wird bestimmt ein lustiger DVD-Abend. Oder sagt man jetzt eher Bluray-Abend?

Jurassic World

Die Veliceraptoren gehen langsam in die Endphase über, am 11. Juni erscheint der Film und Mr. Pratt dressiert hier seine Schoßhündchen ganz fein.
Sie haben also einen genetisch veränderten Dino erschaffen, der aus Vergnügen tötet.
Nun gut. Nach einem optischen Spektakel sieht es zumindest aus.
Schauen wir uns doch mal an, was die ersten Kinogänger sagen werden.

Hot Tub Time Machine

Nachdem die Jungs im ersten Teil in die Vergangenheit gereist sind und ihr wissen zum Vorteil genutzt haben, werden die Jungs aus der Zukunft angegriffen und reisen dort auch hin.
Fetzige Komödie – mal sehen, was die Zukunft bringt.

The Visit

M. Night Shyamalan – uns erwartet hier eine Überraschungsbox. Seit Avatar – Herr der Elemente bzw „Die Legende von Aang“ hat der Mann, der ja mal so großartige Dinge wie Sixth Sense gemacht hat, nicht erfolgreiches mehr fabriziert.
Der Trailer sieht schon ganz interessant aus, ein bisschen Handkamera Action, spukende Grosseltern.
„Schatz, würdest du bitte in den Ofen klettern?“ ist klar.
Schau’n mer mal.

Black Mass

Johnny Depp mit schütterem Haupthaar? Gewöhnungsbedürftig.
Der Film sieht aber nach feinem Handwerk aus und es bleibt abzuwarten, was die neune Trailer zeigen. Ich würde jetzt schon sagen, dass ich ihn mir gerne ansehen würde.

Gametrailer

Mad Max Gameplay Trailer

Das sieht ja ganz vernünftig bis großartig aus und das Mad Max Universum wurde ja bisher für Spiele noch nicht wirklich gut genutzt. Hier vielleicht mal die richtige Antwort.
Das Spiel steht aber nicht im Zusammenhang mit dem kommenden Film, was vielleicht auch ein Segen für die Macher darstellt. So steht man nicht unter Druck und es kommt nicht irgend ein doofes „Wir müssen noch n Spiel zum Film machen“-Spiel raus.